Olaf und die bakterien

Foto: Petra Erlemann / Holzwurm Theater                                                   Foto: et

 

„Olaf und die Bakterien“ ist ein Theaterstück für Kinder. Es ergänzt und vertieft die Ihnen bekannten Unterrichtseinheiten der LAJH zum Thema Zahngesundheit. Der Schule entstehen durch die Aufführung keine Kosten, sie werden komplett von der LAJH übernommen.

Das Stück wurde konzipiert für Kinder ab der 2. Klasse bis einschließlich der 4. Klasse. Gegebenenfalls kann auch eine 5. Klasse teilnehmen.

Eine Aufführung dauert rund 40 Minuten.

 

Professor Dr. Werner Dentamann  möchte einen Vortrag zum Thema Zähneputzen machen. Da findet er in seinen Requisiten ein seltsames, wuscheliges, blaues Wesen und einen Brief seines Neffen Kalle: „Lieber Opa, ich bin auf Klassenreise. Bitte pass auf Olaf auf. Mutti darf nichts von ihm wissen. P.S. Futter ist im Korb hinter der Bühne“.

Olaf entpuppt sich erfreulicherweise als ein äußerst liebenswerter, witziger Geselle. Sein Futterkorb allerdings ist ein Problem. Er enthält die Lieblingsspeisen aller Kinder: Pommes, Pizza, Eis und Schokolade. Von gesunder Ernährung keine Spur. Dabei wissen doch alle Kinder, was gesundes Essen ist und warum man sich die Zähne putzen muss. Oder etwa nicht ...?

Mithilfe der Zuschauer, mit viel Witz, Musik und des „Ersten und Einzigen Analogen Tablet Computers der Welt“ versucht Professor Dr. Werner Dentamann Olaf zu erklären, wie gesunde Ernährung, Bakterien im Mund und Zähneputzen zusammenhängen. Denn schließlich soll Olaf ohne Zahnschmerzen wieder zu Kalle zurückkehren.

 

Wenn Sie das Stück sehen möchten, sollten Sie die technischen Voraussetzungen in Ihrer Schule überprüfen und unter 73 34 05 13 die nächsten Spieltage bei der LAJH abfragen.

 


Allgemeines:

  • Eine Fläche von mindestens 4 x 4 m und eine Raumhöhe von mind. 2,5 m für unsere Bühnenrequisiten, die Ton- und Lichttechnik des Holzwurm Theaters.
  • Einen 220V / 16A Stromanschluss (Steckdose) in erreichbarer Nähe der Bühnenfläche.
  • Für unseren Transporter eine Zufahrt zum Aufführungsort und einen Parkplatz für die gesamte Zeit, die wir bei Ihnen verbringen.
  • Falls alle Kinder auf Stühlen sitzen sollen, ist eine Bühnen-/Podesthöhe von 0,6 Metern erforderlich, damit alle sehen können. Bei mehr als 100 Kindern (in Turnhallen bei mehr als 150 Kindern) ist ein Podest (0,6 m Höhe) mit Bestuhlung nötig, damit alle sehen können. Bei einer geringeren Bühnen-/Podesthöhe müssen die Kinder auf dem Boden sitzen bzw. in der Höhe gestaffelt, um allen eine gute Sicht zu garantieren (bis max. 150 Kinder).
  • Zwei Aufführungen sollten nacheinander möglich sein.
  • Auf- und Abbauzeiten jeweils eineinhalb Stunden
  • Bühnenmaße: 4 m / 4 m / 2,50 m (Breite/Tiefe/Höhe)
  • Auf  und Abbauzeiten jeweils eineinhalb Stunden
  • Zwei Aufführungen pro Vormittag (eine Aufführung dauert rund 40 Minuten)
  • 80 Zuschauer-Kinder sollten es sein